Porträtaufträge
Malerei
Performance
Aktuelles
Biografie
Kurse
DENKTRAUM


Malkurse Hamburg


Malkurse Hamburg


Malkurse Hamburg

Programm 2020 für Malkurse und Zeichenkurse


Neben den hier aufgeführten Malkursen und Workshops für Malerei und Zeichnung gibt es regelmäßig die Möglichkeit, im Mi-Abendkurs im DENKTRAUM das Malen, Zeichnen zu erlernen bzw. zu vertiefen. Zum Kennenlernen oder Verschenken bieten wir einen Probegutschein (2 Abende) für 50 € an. Beim "Offenen-Atelier-malen" kann dort auch freitags (9.30-12.30 14-tägig) am eigenen Projekt gearbeitet und hilfreicher Rat eingeholt werden. Informationen und Anmeldungen dazu unter info@denktraum.de

Die Übersicht und Beschreibungen der Kurse/Workshops/Seminare für 2020 ist auf (anklicken) den folgenden jeweiligen Monatspaarungen zu finden:

Sa 4.1.2020 15 - 17 h

am Sa 4.1. veranstalten wir ein "Eltern-Kind-Malen" bzw "Tanke/Onkel-Nichte/Neffe-Malen" (15 - 17 h) im DENKTRAUM.

Da Malen mit Kindern nicht gleich Malen mit Kindern ist, hier ein paar Worte dazu:
Malerei ist eine universelle Sprache, derer sich besonders Kinder intuitiv bedienen, um sich mitzuteilen und auszubalancieren. (vgl. A. Stern "Der Malort", "Schulen der Phantasie" von Marielle und Ruldolf Seitz) Erwachsene, Eltern oder auch erwachsene Vertraute (wie Onkel oder Tante) können diese besondere Bilderfahrungswelt einfühlsam mit ihrem Kind (oder Nichte/Neffe) ergründen, teilen und natürlich auch die eigene erweitern. Lasse ich mich als Elternteil, Tante, Onkel zusammen mit meinem Kind davon leiten, neugierig-staunend im Malen zu reisen, kann ich die Bilderfahrungswelt mit meinem Kind teilen. Das Kind erfährt mich als einen toleranten, nicht wertenden, gleichberechtigen Gefährten, der/die ich ebenso unterwegs im Malen bin wie es selbst.
Um sämtliches Material braucht sich an diesem Sa nicht gekümmert werden. Gesundheitlich unbedenkliche Farben, Papier, Kittel etc. stehen bereit. Natürlich beantworten wir als Malort-Betreuende dann auch alle eure materialtechnischen Fragen.

Ort:
11 h im Atelier Denktraum, Am Sandtorkai 27, Eingang Speicher M28 (Denktraum, 2. Boden bei M28hoch2 klingeln.)
Kosten: 40,- Euro (1 Erw+Kind)
Weitere Info und Anmeldung gerne über Email: info@denktraum.de

Sa 18.01.2020, 11-18h
Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene

In diesem Workshop werden die Grundwerkzeuge für das zeichnerische Erzeugen von Ähnlichkeit vermittelt und anhand mitgebrachter Teilnehmer*innen-Fotovorlagen geübt.
Im ersten Teil widmen wir uns den Grundlagen der Proportionen im Gesicht. Im zweiten Teil befassen wir uns mit Hilfskonstruktionen, die unsere Wahrnehmung verbessern und damit mehr Ähnlichkeit ermöglichen. Im letzten Teil des Workshops wird anhand einer mitgebrachten Fotovorlage die zeichnerische Umsetzung geübt. Angeleitet wird dieses Tagesseminar von den erfahrenen Dozenten und Künstlern Jan Helbig und Matthias Kulcke, die beide über umfangreiche Kenntnisse insbesondere zum Portraitzeichnen und -malen verfügen. (Siehe u.a. www.janhelbig.de)

Ort:
11 h im Atelier Denktraum, Am Sandtorkai 27, Eingang Speicher M28 (Denktraum, 2. Boden bei M28hoch2 klingeln.)
Kosten: 80 € /ermäßigt 70 €
Arbeitsmaterial (Bleistifte, Zeichenkohle, gutes Zeichenpapier) wird bei Bedarf gestellt. Materialpauschale 5 €
Bitte eigenes Fotovorlagenmaterial mitbringen. Am besten in Schwarzweiß auf ca Din a 4 hochkopiert. Für den Anfang empfehlen sich Vorlagen mit geschlossenen Mündern. 2-3 Frontalansichten sowie 2-3 Dreiviertelansichten (eine Gesichtshälfte ist deutlich breiter als die andere).

info@denktraum.de

Sa 28.3.2020 11-18 h
Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene

Die Acrylmalerei ist nicht nur eine äußerst vielseitige Maltechnik, sondern gerade für Einsteiger*innen besser geeignet als die Aquarell- oder Öltechnik. Erlaubt sie doch Korrekturen, die sogar vielfältige kreative Chancen eröffnen.
Im Mittelpunkt dieses Workshops stehen 3 unterschiedliche Techniken: Der deckende Auftrag, der lasierende Auftrag und der trockene Auftrag. Zu jeder Technik gibt es Demonstrationen und Erläuterungen. In spielerischen Übungen erproben wir alle drei Farbaufträge. Im zweiten Teil des Workshops experimentieren wir mit gestalterischen Möglichkeiten dieser Farbaufträge hinsichtlich ihrer Spannungspotenziale. Diese können sowohl in figürliche als auch unfigürliche Ausdrucksweisen führen. Angeleitet wird der Workshop von den erfahrenen Dozenten und Künstlern Jan Helbig und Matthias Kulcke.

Ort:
11 h im Atelier Denktraum, Am Sandtorkai 27, Eingang Speicher M28 (Denktraum, 2. Boden bei M28hoch2 klingeln.)
Kosten: 80 € /ermäßigt 70 €
Sämtliches Arbeitsmaterial wird bei Bedarf gestellt. Materialpauschale 10 €
jh@janhelbig.de

17.4.-19.4.2020

Räume spiegeln vielfältige Erfahrungswelten wider. Die Parameter Licht und Perspektive beeinflussen dabei unser Raumerleben stark. Was beschreiben Schatten, was erzählen Glanz und Schimmer, wie Raum beschaffen ist? Sehen wir in ihn hinein, hinauf oder hindurch, in welchem Maßstab stehen wir zu ihm und er selbst zu uns? Etwas Magisches ereignet sich. Zum einen, weil wir das Kunststück vollbringen, auf zweidimensionalen Medien wie Papier und Leinwand dreidimensionale Illusionen zu schaffen. Zum anderen weil es das besondere Spannungsfeld von Licht und Perspektive ist, in dem wir sowohl zeichnerische als auch malerische Untersuchungen durchführen wollen. Diese Versuche münden in das malerische Projekt, einen wie auch immer beschaffenden Raum wirkungsvoll zu inszenieren. Wie figürlich oder ungegenständlich sich deine Inszenierung dabei entwickelt, entscheidest du selbst im kreativen Prozess.
Das 3-Tagesseminar besteht aus einem abwechslungsreichen Nebeneinander von zeichnerischen und malerischen Übungen. Grundlagen und Kniffe zeichnerischer Perspektive kommen dabei ebenso zum Zuge wie malerische Techniken zum Erzeugen von Licht-Dramaturgie. Im Malerei-Projekt, deiner ganz persönlichen Licht+Raum-Inszenierung, stehen Matthias und ich dir auch mit kompositorischem Rat hilfreich und einfühlsam zur Seite.

Am Ende dieses verlängerten Wochenendes wirst du
- über zeichnerisch-malerische Basiskenntnisse perspektivischer Raumdarstellungen verfügen
- deine zeichnerische und malerische Ausdruckspalette hinsichtlich Helldunkel-Inszenierungen (Kontraste, Verläufe etc.) erweitert haben
- mit frischer Inspiration in neue, eigene künstlerische Prozesse finden

Warum gestalten wir diese Tage zu zweit?
Weil wir zwei Freunde, Künstler und Dozenten sind, uns fachlich hervorragend ergänzen, durch unsere Doppelpräsenz überraschende Impulse setzen und die Blickperspektive auf dein Werk erweitern.

Was solltest du neben Freude und Neugier mitbringen?
- Offenheit für neue Ansätze
- dein bevorzugtes Malmaterial (gerne Acrylfarben)
- Bleistifte, Zeichenkohle, Skizzenpapier, Knetradiergummi, 1 Fineliner und Brushpen, ein paar wenige(!) Aquarellfarben (dazu einen großen Aquarellpinsel)
Universalmalpapier oder ein paar mittelgroße Leinwandformate (von ca 60 x 50 bis max 100 x 80 oder 100 x 100) hochkopiertes Vorlagenmaterial (mind. A4) von unterschiedlichsten Raumsituationen (z.B. Innenraumansichten, Außenraumansichten sowohl Naturräume als auch urbane Räume (Gebäude, Plätze, Straßen etc.)

Ort:
Gutshaus am See, Woserin
Unterrichtszeiten:
Fr Warmup 15-18 h
Sa 10-13 h 15-18 h
So 10-13 h 15-17 h
Selbstverständlich kann auch selbständig zwischen den Unterrichtszeiten im Atelier gearbeitet werden, Das Atelier ist immer zu nutzen.
Kosten: 300 € Hier buchen und nach Unterkünften gucken.



9.-19.5.2020 jeweils 10-18 h
Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit perspektivischem Zeichnen von Architektur und spontan-malerischer Umsetzung derselben in Aquarell. Als Inspirationsquelle dient uns der Sandtorhafen an den Magellanterrassen mit seinem charmanten Nebeneinander von Millennium-Architektur und Hafenrelikten. (Aber gerne auch mitgebrachten Architektur-Fotovorlagen).
Im ersten Teil üben wir nach Sicht die ersten Schritte perspektivischer Annäherungen. Neben der Vermittlung der dafür nötigen Techniken geht es im weiteren Verlauf der Studie(n) um kompositionell wirksame unterschiedliche Durcharbeitungsstrategien.
Im zweiten Teil wird es spielerischer. Wir kombinieren kurz Anskizziertes mit lässiger Aquarelldarstellung. An dieser Stelle kann figürlich auch frei (experimentell) gearbeitet werden. Gemeinsam angeleitet wird dieser Workshop sowohl von einem Experten für Perspektive - Matthias Kulcke (u.a. Dipl. Architekt) - als einem Experten für Malerei – Jan Helbig (dipl. Künstler).

Ort:
11 h im Atelier Denktraum, Am Sandtorkai 27, Eingang Speicher M28 (Denktraum, 2. Boden bei M28hoch2 klingeln.)
Kosten: 40 € /ermäßigt 30 € (Dieses Seminar wird von der LAG Kunst e.V. gefördert und ist daher so unverschämt preiswert:))
Material:
Skizzenbuch oder Block mind. A4, Bleistifte 2H, HB, 3B, 6B, 2H, Kugelschreiber Aquarellblock, ein paar Aquarell Farbnäpfe, 1 dünner und 1 dicker Aquarellpinsel
Fotovorlagen: Architekturbeispiele deiner Wahl.
Bei schlechtem Wetter arbeiten wir im Atelier u.a. nach Fotovorlagen. Weitere Informationen und Anmeldungen unter lag-kunst@t-online.de

14.9.-21.9.2020
Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Sujets Portrait und Landschaft. Zu beiden Themen erwarten euch zahlreiche neue Übungen hinsichtlich Pinselduktus, Farbgebung, Komposition und experimentellen Umsetzungen. Tägliche Bildbetrachtungen und Werkbesprechungen vertiefen das Erlernte. Unser idyllischer Aufenthaltsort Proitzer Mühle ist bekannt für seine liebevoll zubereiteten Speisen. Wahlweise Einzel- und Doppelzimmer (allesamt inkl. eigener Toilette/Dusche), die herrliche Umgebung lädt zu Spaziergängen bzw. Ausflügen ein.
Honorar: 420 € zzgl. Unterbringung und Vollverpflegung Einzelzimmer: 541 € / Doppelzimmer: 415 €
Noch 1 Platz frei (Stand 3.12.2019)


Anmeldung, Info für die Wendland-Reise 2020 unter: jh@janhelbig.de



24.-25.10.2020 jeweils 10-18 h
Für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene

Wie wir vom Begreifen (im wahrsten Sinne des Wortes) zu einer malerisch spannenden Doppelperspektive auf EINE Person gelangen, darum soll es in diesem Workshop gehen. Nach zeichnerischen Aufwärmübungen modellieren wir mit Ton nach Fotovorlagen (einer Person deiner Wahl) einen Kopf, den wir in seinen Proportionen möglichst genau wahrnehmen und umsetzen wollen. Über diese sinnliche Erfahrung sammeln wir bereits reichlich Erkenntnisse, die uns für den anschließenden Malprozess hilfreich sein werden. Im nächsten Schritt wird der modellierte Kopf auf einem größeren Leinwandformat '(ab)gemalt', um dann anschließend noch einen zweiten Kopf der gleichen Person (nun aber direkt nach einer Fotovorlage) in einer anderen Perspektive (oder Ansicht) auf das gleiche Format zu malen. Natürlich geht es bei diesem "Doppelkopf" auch um eine kompositorisch spannende malerische Inszenierung. Auf diese Weise lernen wir nicht nur viel über das Wahrnehmen der Proportionen, sondern ebenso viele malerische Gegensätze und Verbindungsmöglichkeiten.

Ort:
Alte Mu Impulswerk
Am Lorentzendamm 8
24103 Kiel (Eingang Atelier Mümelade)


Kosten: 40 € /ermäßigt 30 € (Dieses Seminar wird von der LAG Kunst e.V. gefördert und ist daher so unverschämt preiswert:))

Material:
Skizzenbuch oder Block mind. A4, Bleistifte 2H, HB, 3B, 6B, 2H, Zeichenkohle
mind. 1 größere Leinwand z.B. 80X60 cm, 60x60 cm oder 100x80 cm
Fotovorlagen von Personen eurer Wahl (gerne auch mehrere Ansichten und/oder unterschiedliche Perspektiven (von schräg unten/ seitlich von oben etc.) der gleichen Person) – auf mind. A4 hochkopiert – Frontalansichten vermeiden. Ausrüstung für das Acrylmalen.
Ton für den Kopf wird gestellt (Kosten pro Person ca. 3 Euro), 1 Messer, 1 altes Handtuch, ein (altes) Hartfaserbrett (max. 30x40)
Weitere Informationen und Anmeldungen unter lag-kunst@t-online.de


Anmeldung und Info per Email wie unter dem jeweiligen Angebot gekennzeichnet.